MalSpuren
MalArt
Projekte
Portrait
Kontakt
AGB
Literatur

Impressum
malfreiheit
OnraArt
© MalSpuren
Tel.: 02643-903073
malen(at)MalSpuren.de


malfreiheit























 

Portrait

Arno Müskens
Freier Künstler, MalBegleiter, WissenSchaftler

Qualifikationen
- naturwissenschaftliches Studium der Geodäsie
- frühe MalErfahrungen mit Tusche und Kreide
- Trainer für QiGong Yangsheng (chinesische Bewegungstherapie)
- Systemisches Arbeiten in der Familientherapie (SHS Berlin)
- prozessorientierte Malbegleitung
- Ausbildung an der MalAkademie Uni Köln (Prof. Knabe)
- Ausbildung in Paris am I.R.S.E. (Arno Stern)
- Weiterbildung im MalSpiel und Meisterschüler
- seit 2008 mit eigenem Atelier 'malspuren' zwischen Altenahr und Bad Münstereifel
- Weiterbildung in der systemischen Familientherapie
- und seit vielen Jahren auf dem dankbaren Weg eines bewussten Umgangs mit anderen, sich selbst und der Umwelt
- Fortbidung und den eigenen Schatten auf der Spur (durch Prof. Franz Ruppert)

Seit mehr als 50 Jahren bewege ich mich auf meinem entwicklungsreichen Lebensweg. Ich bin Vater von zwei erwachsenen Kindern und mein Leben ist immer wieder eine Neuentdeckung mit viel Inspirationen und mit vielen wunderschönen Begegnungen.

Was mir wichtig ist:

Die meisten Menschen verlieren das Vertrauen in ihre eigene Fähigkeit zu malen und meinen, sie könnten 'nicht richtig' oder 'nicht schön' malen. Der MalRaum aktiviert dieses verloren gegangene Vertrauen und fördert ein verschüttetes Bedürfnis, sich frei auszudrücken. Der MalRaum bietet maximale Konzentration auf sich selbst bei minimalem Eingreifen von außen. Das Malen ist ein Erleben von ureigenen Spuren. Eigenes zu spüren stärkt das Selbstbewusstsein und schafft Achtung und Respekt vor dem anderen. Das ist der Sinn des MalSpiels (oder auch an anderen Referenzstellen 'Ausdrucksmalen' genannt).

Die Malkurse finden in einem einfachen, reizarmen Raum statt, damit die Malenden einen leichteren Zugang zu ihren inneren Bildern finden können. Der gleichbleibende Rahmen vermittelt somit auch das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit.

 

Die Verantwortung der Leitung:

Als Begleiter und ‚Diener’ des Malenden gebe ich keine Bewertung ab.
Impulse, Ermutigungen und Unterstützung sind die wichtigsten Motivationen durch den MalBegleiter. Der Malende darf/soll experimentieren, Risiken eingehen und Erfahrungen sammeln. Die Entscheidung wird immer bei dem Einzelnen liegen. Er übernimmt die volle Verantwortung für sein Malen, sein Handeln, seine Entscheidungen - das Ergebnis wird ihn bestätigen.

So wie für die Malenden gilt auch für den Begleiter das offene Wertesystem.  Auch ich bin verletzbar, stehe zu meinen Stärken und Schwächen und muss bereit sein für Veränderungen. Ich teile Empfindungen und Gefühle mit und zeige Betroffenheit und Freude im Miteinander mit den Malenden. Wir sind letztlich alle uns selbst auf der SPUR.

und ein wunderbares Dankeschön,
mit viel Respekt und Wertschätzung

www.naturheilpraxis-krusemeyer.de