MalSpuren
MalArt
Projekte
Portrait
Kontakt
AGB
Literatur

Impressum
malfreiheit
OnraArt
© MalSpuren
Tel.: 02643-903073
malen@MalSpuren.de




MalArt

Meine Inspirationen zu dieser MalArt fand ich unter anderem bei:

Arno Stern (www.arnostern.com) beschäftigt sich schon seit Jahrzehnten mit der Malerei, insbesondere mit gemalten Kinderbildern. Seine Erkenntnis ist, dass alle Kinder auf dieser Erde ähnliche Bilder malen und ähnliche Strukturen und Mal-Grammatika haben.

Diese Ausdruckssemiologie stellt einiges an historischen und wissenschaftlichen Bewertungen auf den Kopf. Arno Sterns Beobachtungen weisen auf die natürliche Äußerung des Menschen hin. Durch die jahrzehntelange Arbeit und Betrachtung der gemalten Bilder entdeckte er immer wiederkehrende Strukturen, unabhängig von der jeweiligen Kultur der Malenden. Er bezeichnet diese als Malentwicklungsstufen, die er Formulation nennt. Diese kommen natürlich in jedem Individuum etwas unterschiedlich zum Ausdruck, aber sie sind von ihrer Grundstruktur her auffallend ähnlich, organisch vorprogrammiert und genetischen Ursprungs.
Er ruft dazu auf, unerprobte natürliche Fähigkeiten der Menschen, wie den Ausdruck im Malen, zu bewahren. Alle Kinder, die Großen wie die Kleinen, von 1-99, tragen diesen Ursprung als eine organische Abspeicherung in sich. Diese soll sich durch das freie MalSpiel wieder entfalten und entwickeln dürfen. Das MalSpiel ist vollkommen altersunabhängig.

Die kleinen und die großen Kinder haben leider zu einem Großteil das Spielen verlernt. Hier können Kinder und Erwachsene das Spielen auf eine malerische Art wieder erlernen oder neu entdecken.
(hier Foto rechts : mit freundlicher Genehmigung Buch Experession Copywrite Arno Stern; Paris)

Michele Cassou (www.pointzeropainting.com) geboren in Marseille, Frankreich und lebt nun seit ca. 25 jahren in Kalifornien. Früh begann sie zu malen, litt später unter der erstickenden Atmosphäre von Akademien und Kunstschulen in Paris. Inspiriert von der unbefangenen Malweise von Kindern, entdeckte sie dort eine Art zu malen jenseits aller formellen Ausbildungen, die auf dem spontanen Ausdruck beruht. Nachdem sie viele Jahre nur für sich selbst malte, entstand ihr einzigartiger Ansatz zur Befreiung der Kreativität. Der Malprozess erweckte auch ihre spirituelle Sehnsucht und ihr Interesse an östlichen Philosophien und der Meditation.

Michele ist Malerin aus Leidenschaft und hat Tausende von Bildern erschaffen. Sie ist weltweit bekannt für ihre Bahn brechende Arbeit in der Erforschung der spirituellen Dimension des kreativen Prozesses. Sie nennt das Malen nach 'point zero', also einem Zustand des sogenannten Nullpunkts, in dem das Bewusstsein alle begrenzenden Glaubenssätze und Einschränkungen außer Kraft setzt und der kreative Fluß in Gang gesetzt werden kann.